Biennale Nietzscheana

 

Alle zwei Jahre organisiert die HyperNietzsche-Forschungsgruppe einen großen internationalen Kongress in einer der Städte, in denen ihre Mitglieder arbeiten.

Die erste Biennale mit dem Titel Nietzsche e as artes fand vom 15. bis 17. November 2017 in Lissabon statt. Sie wurde von Maria João Branco und João Constancio unter Mitwirkung von Paolo D’Iorio und Maria Cristina Fornari organisiert.

Die zweite Biennale Nietzscheana, Nietzsche et la France, la France et Nietzsche, fand vom 6. bis 9. November 2019 in Paris statt. Sie wurde von Paolo D’Iorio in Zusammenarbeit mit Alexandre Avril und David Simonin organisiert.

Die dritte Biennale Nietzscheana, Natur und Ökonomie des „letzten Menschen“, fand vom 26. bis 28. November 2021 in Weimar statt. Sie wurde von Helmut Heit und Corinna Schubert organisiert.